Das spricht für die Rettung des Saalhornmagazins:

Die Anlage der ehemaligen Königlichen Saline ist ein bedeutendes Zeugnis für das preußische Salinewesen des 18. Jahrhunderts und ist seit dem 27.06.1992 als Flächendenkmal erfasst.

  • Das Saalhornmagazin ist heute Teil des halleschen Salinekomplexes.
  • Der Fachwerkbau gehört baugeschichtlich in den Klassizismus.
  • Die Bauweise ist fränkisch-mitteldeutsch.
  • Das Fachwerk ist der letzte bauliche Nachweis der Existenz der Salzfaktorei am Saalhorn.

Die Zuordnung des Saalhorns zur Klasse Technisches Denkmal ergibt sich durch die Einbindung des Saalhornmagazins in den technologisch erweiterten Produktionsprozess ab 1932 und durch den Einbau von Fördertechnik in das Bauwerk.

Das Saalhornmagazin ist das einzige Gebäude auf dem Gelände der heutigen Saline, das in Folge der vielen Eingriffe in die Struktur des Fachwerkes und der zahlreichen Um- und Einbauten die bauliche und die technische Entwicklung im Rahmen der Industrialisierung auf der Saline am stärksten symbolisiert.

Saalhorn Halle

Mansfelder Straße 52
06108 Halle
Telefon: +49 345 - 20 93 23 - 0